Glossar
Die exakten Definitionen finden sich im aktuellen Vorsorgereglement der BVK:
Stichwort Erklärung
Beiträge  
Datum der Pensionierung  
Ehegattenrente  
Einkauf  
Freizügigkeitsleistung  
Invalidenrente  
Kinderrente  
Offene Aufwertungsgutschriften  
Pensionskasse  
Projektionszinssatz  
Reglement  
Sparguthaben  
Todesfallleistungen Stirbt ein Versicherter, ohne dass die BVK Leistungen erbringen musste, wird eine Todesfallsumme von 200% des versicherten Lohnes, höchstens aber das Sparguthaben ausgerichtet. Die Todesfallsumme geht an Personen, die in erheblichem Masse unterstützt wurden oder Lebenspartner (mit Einschränkungen) und bei deren Fehlen an die Kinder, die Eltern oder die Geschwister des Verstorbenen. Die versicherte Person kann durch schriftliche Erklärung festlegen (siehe Merkblatt Todesfallsumme und Formular Änderung Begünstigtenordnung für die Todesfallsumme), welche Personen innerhalb einer anspruchsberechtigten Gruppe zu begünstigen sind. Die genauen Bestimmungen sind im Reglement der BVK (Art. 57 f.) zu finden.
UWS  
Überbrückungszuschuss  
Versicherter Lohn  
Versicherungsleistungen  
Vorbezug  
WEF